​ESAF 2019 in Zug setzt bei der Nachhaltigkeit neue Massstäbe

Das Organisationskomitee des Eidgenössischen Schwing-​ und Älplerfests ESAF 2019 in Zug will ein nachhaltigstes Schwingfest ausrichten. Gemeinsam mit Besuchenden und Sponsoren soll das Fest klimaneutral und zum Vorreiterevent in allen Bereichen der Nachhaltigkeit werden. Zum ersten Mal bei einem «Eidgenössischen» wird der ökologische Festabdruck berechnet und das ausgestossene CO2 kompensiert.
 
Warum Nachhaltigkeit?
Heinz Tännler, OK-Präsident, meint dazu: «Das ESAF ist ein Mega-Event. Da kommen über 300’000 Leute für drei Tage nach Zug. Das sind Herausforderungen und sicherlich auch Belastungen für das gesamte Umfeld. Es ist einfach zeitgerecht, dass man einen solchen Event so nachhaltig wie möglich austrägt.»
 
Über 20 Massnahmen
Andreas Lustenberger, Stabsstellenleiter Nachhaltigkeit, setzt sich mit seinem vierköpfigen Team dafür ein, dass in Zug die bisher beste Öko-Bilanz eines «Eidgenössischen» erreicht wird. Hierfür wurden über 20 Massnahmen definiert. Die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr ist im Ticket inbegriffen. Anstelle eines Festführers wird ein kleines Booklet verteilt. Dadurch werden über 18 Tonnen Papier eingespart. Die Sponsoren werden angehalten, möglichst wenig Sampling zu betreiben. Auf Sampling-Abfall wird zudem eine Umweltabgabe erhoben. Weiter bezieht das ESAF in Zug zu 100 Prozent Öko-Strom. Aus den Werbebanden werden zwei Zuger Sozial-Organisationen Taschen produzieren. Ein Teil des Sägemehls wird für die Renaturierung des Hochmoors auf dem Zugerberg eingesetzt.
 
Wegweisendes Depotkonzept
Die Besuchenden des ESAF 2019 in Zug können sich durch das Spenden des Depots auf Glasflaschen für die Nachhaltigkeit einsetzten. Jeder gespendete Depot-Franken fliesst in den «Nachhaltigkeitstopf». Dieser wird für CO2- Kompensationszahlungen verwendet und in Nachhaltigkeitsprojekte im In- und Ausland investiert.

Französisch Italienisch

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.